Über mich

Hallo, ich bin Andrea. 35. Motorradfahrerin.

Vor 3 Jahren hat mein aufregendes Hobby seinen Anfang genommen. Beruflich mache ich die Welt jeden Tag ein wenig schöner und bunter.

Mit meinem Blog möchte ich noch mehr Menschen für das Motorradfahren begeistern, insbesondere Frauen, die wie ich als Sozia angefangen haben .
Ich liebe das Motorradfahren und möchte mit dir diese Leidenschaft teilen.

Mein Motto: Nur du selbst kannst deine Route bestimmen.

Meine Motivation

Ich habe das Motorradfahren als Sozia lieben gelernt und bin jede Motorradsaison „nur“ hinten mitgefahren. Nachdem mir mein Fahrer buchstäblich davongefahren ist, wollte ich den Motorradlenker selbst in die Hand nehmen und meine Route als Motorradfahrerin endlich selbst bestimmen.
Der Weg zum eigenen Motorrad war ein wenig steiniger als erwartet. Heute bin ich sehr glücklich und kann sagen, dass ich seit dieser Zeit eine große Portion an Willen und Stärke dazu gewonnen und auch Neues über mich gelernt habe.

Meine Mission

Oft, wenn ich mit anderen ins Gespräch komme, sind die meisten total baff. DU und Motorradfahrerin?
Ich muss dabei jedes Mal schmunzeln, wenn ich in die ungläubigen Gesichter gucke.

Viele haben ein ganz bestimmtes Bild im Kopf, wenn sie an Motorradfahrer denken. Ich erfülle dieses Bild nicht und meine, viele andere Fahrer und Fahrerinnen auch nicht.

Immer wieder erzählen mir – vor allem Frauen – dass sie selbst schon lange darüber nachdenken, einen Motorradführerschein zu machen. Die Gründe, warum sie es vor sich hin schieben oder erst gar nicht in Angriff nehmen, sind sehr unterschiedlich. Ein paar wenige haben sogar einen Motorradführerschein, fahren aber nicht mehr. Das finde ich besonders schade.

Ich möchte dir mit meinen persönlichen Erfahrungen bei Folgendem helfen:

  • Das Motorradfahren neu bzw. wieder zu entdecken
  • Dich ermutigen den Traum vom eigenen Motorradführerschein zu verwirklichen
  • Das Leben als Motorradfahrerin mit mir und anderen zu teilen – Kommentare von dir sind immer willkommen!

Motorradfahren ist mehr als ein Hobby!

Schon in der Fahrschule merkte ich, dass sich vor mir eine ganz neue Welt auftut.
Der Weg ist plötzlich das Ziel. Auf diesem treffe ich als Motorradfahrerin andere Fahrer und werde bikermäßig mit einer linken Handbewegung gegrüßt. Und überhaupt sind die Motorradfahrer ein ganz eigenes Völkchen. Viele von ihnen rotten sich zu kleinen oder größeren Fahrgemeinschaften oder pärchenweise zusammen, oft treffe ich aber auch „Lonely Rider“.

Jeder von uns genießt die Freiheit des Motorradfahrens auf eigene Weise und egal ob du eine Suzuki, Yamaha, Kawasaki, Ducati, Harley, KTM oder was auch immer fährst, wir  lieben alle unser Motorrad / unser Bike / unser „Baby“. MotoLiebe eben.

Motorradfahren hebt Grenzen auf. Mensch und Maschine, Natur und Technik, alles wird eins.
(Hubert Hirsch)

Viel Spaß beim Lesen!
Deine Andrea